Steckdose in USA

Eine Steckdose in den USA hat in der Regel zwei flache Schlitze, welche die flachen Kontaktstifte des Steckers aufnehmen und oft zusätzlich auch ein Loch für einen möglichen runden Schutzleiter haben.

Die Spannung der normalen Steckdosen beträgt 120 Volt und 240 V für größere Geräte wie Klimaanlagen oder elektrische Wäschetrockner.

Steckdose in den USADie Mitnahme eines Laptops ist ohne weiteres möglich, wenn das Netzteil auch mit 110 Volt betrieben werden kann. Das ist mittlerweile bei fast allen Geräten der Fall. Sie brauchen dann nur noch einen Zwischenstecker, um das Gerät an eine amerikanische Steckdose anschließen zu können.

ReisesteckerEin Reisestecker kann in einfacher Ausführung nur einen Typ Stecker mit einem anderen Typ Steckdose verbinden. In aufwändigerer Ausführung erlaubt der Reisestecker, unterschiedlichste Steckertypen mit unterschiedlichsten Steckdosentypen zu verbinden.

Liegen die zu überbrückenden Unterschiede jedoch nicht nur in unterschiedlichen Stecker- und Steckdosentypen, sondern auch in unterschiedlichen Netzspannungen begründet, so braucht man einen Reisestecker mit Spannungsumwandler.

 
Buchempfehlungen:

Fettnäpfchenführer USA - Mittendurch und Drumherum

CoverMal ehrlich: Wie gut kennen Sie die USA denn nun wirklich? Klar, Sie haben schon zahllose amerikanische Filme gesehen, aber wissen Sie, welche Verhaltensregeln es beim Arztbesuch in den USA gibt, was Sie im Straßenverkehr beachten müssen, um nicht verhaftet zu werden, und welche Dinge Sie sagen und vor allem nicht sagen sollten?

Egal, ob Sie den Urlaub oder eine längere Zeit jenseits des Atlantiks verbringen wollen, die Zahl der Fettnäpfchen, in die Sie unwissend tappen können, ist größer, als es auf den ersten Blick scheint. Wenn Sie sich darauf nicht gut vorbereiten, wird es Ihnen wie Torsten F. und Susanne M. ergehen, die sich bei ihrem ersten Aufenthalt in den USA fortlaufend blamierten.

Geduldiger Begleiter des Blamagemarathons durch das vermeintlich unkomplizierte Amerika ist ihr Reisetagebuch, das durch einen ketchupverschmierten Zufall den Weg zu Kai Blum findet, der die vielen Fallstricke der amerikanischen Gesellschaft auch aus eigener Erfahrung kennt.

Mit Humor und vielen wissenswerten Details hat Kai Blum das Reisetagebuch kommentiert und somit ein Werk erschaffen, das es Ihnen ermöglicht, auf unterhaltsame Weise von den Fehlern anderer zu lernen und bei Ihrem eigenen USA-Aufenthalt die typischen Fettnäpfchen zu vermeiden.

Versandkostenfrei bei Amazon.de erhältlich
 

Alltag in Amerika. Leben und Arbeiten in den USA.

CoverDieser Ratgeber deckt in gebündelter Form alle nur erdenklichen Aspekte eines Neuanfangs in Amerika ab, von praktischen Fragen des Umzugs, wie der Mitnahme von Hausrat, Fahrzeugen, Hund oder Katze, über Wohnungssuche, Hauskauf, Versicherungen, Arbeit, Gesundheit, Geldfragen, Altersvorsorge, Einkaufen, Straßenverkehr, Autokauf, Medien und Bildungswesen bis hin zum richtigen Verhalten bei Naturkatastrophen.

"Für alle, die mit dem Gedanken spielen, eine Zeit lang in den USA zu leben, wird das Buch eine nützliche Vorbereitungslektüre und dann vor Ort ein treuer Ratgeber sein." Nachrichtenmagazin n-tv.de

Versandkostenfrei bei Amazon.de erhältlich
Bezahlung per Kreditkarte, Bankeinzug oder Rechnung möglich
 

Home

Auswandern USA ist eine Partnerseite des Blogs 1000 kleine Dinge in Amerika

Neu als Amazon Kindle E-Book:

Hoffnung ist ein weites Feld (Auswanderer-Krimi)

© 2103 Kai Blum (Google+)